Samstag, 9. September 2017

Die Magie der tausend Welten - Die Mächtige





Autor/in: Trudi Canavan
Verlag: Penhaligon Verlag
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 26.06.2017
Seitenanzahl: 704 Seiten
Ausgabe: gebunden
ISBN: 3764531072
Preis: € 19,99 [D]
Kaufen!

Ein Jahrtausend lang lenkte Valhan, der mächtigste aller Magier, die Geschicke der tausend Welten. Doch nun ist er tot, und Chaos greift um sich. Seine natürliche Nachfolgerin ist die junge Magierin Rielle, aber sie sträubt sich, diese Verantwortung zu übernehmen. Ohne ihre Wünsche zu beachten, bekämpfen sich im Hintergrund bereits ihre Unterstützer und ihre Gegner. Und niemand weiß, dass Valhans Pläne über seinen Tod hinaus gehen. Er will wiedergeboren werden, um ein weiteres Jahrtausend die Welten zu beherrschen – und dafür werden er und seine Anhänger jedes Hindernis beseitigen.

Meine Meinung:

Teil 1 dieser Reihe war grandios! Es war wirklich, wirklich gut und ich fand es super. Teil 2 war, naja, um es nett zu sagen, Mist. Es war anders als Teil 1 und vor allen Dingen einfach unglaublich langweilig. Vor ein paar Monaten erschien der letzte Teil und trotz allem wollte ich die Reihe vervollständigen.
Dieser Teil ist eine Mischung aus 1 und 2. Ich fand ihn deutlich besser als Band 2 und teilweise sogar richtig spannend und interessant, aber er hatte trotzdem unfassbare Längen. Es hat sich schon ziemlich gezogen. Trudi Canavan schreibt unglaublich detailliert, was der Geschichte eine Menge Spannung nimmt. Wenn Entscheidungen getroffen werden etc. denken die Protagonisten erst mal 3 Seiten über jede Alternative nach und wägen ab. Und das ist nicht übertrieben. "Vielleicht ist es so, aber ich will das so, aber xy sagt das so und wenn es so wäre könnte es so enden, das finde ich gut, aber warum finde ich das gut, weil dann passiert schließlich das."etc. pp. So geht es sehr oft und in einer Tour. Ich mag Tiefe, ich mag Details aber der Grat zwischen zu viel und passend ist schmal und hier leider zu oft überschritten. 200 Seiten weniger hätten dem Buch seht gut getan.
An sich fand ich die Geschichte spannend. Das Ende stellt mich zufrieden, ist aber recht lasch wenn man bedenkt was über die Zeit aufgebaut wurde.
Tyen und vor allem Rielle sind mir weiterhin seht sympathisch doch finde ich dass ihre Sympathien in diesem Teil sehr leiden und die Kanten verwischen, sodass sie weniger greifbar waren für mich.
Auch wenn dieser Band mich teilweise fesseln konnte war er doch immer noch schlechter als Teil 1 und vor allem viel zu Lang.
Alles in allem ein ganz netter Abschluss, mehr aber auch nicht.

Fazit: Durchschnittlich.

Meine Meinung: 

1 Kommentar

  1. Hallo du! ♥
    Ich veranstalte diesen Samstag eine Lesenacht und es würde mich wirklich sehr, sehr freuen wenn du dabei sein würdest! ♥

    Lesen bis Drachen Feuer speien

    Alles Liebe,
    Ines ♥

    AntwortenLöschen

© Thousandlifes
Maira Gall