Montag, 6. März 2017

Als ich dich suchte



Autor/in: Lauren Oliver
Verlag: Carlsen Verlag
Genre: Drama
Erscheinungsdatum: 01.03.2017
Seitenanzahl: 368 Seiten
Ausgabe: gebunden
ISBN: 355158351X
Preis: € 19,99 [D]
Kaufen!

Die beiden Schwestern Nick und Dara sind grundverschieden und doch unzertrennlich. Bis Dara Nicks besten Freund Parker küsst. Bis zu dem Autounfall, bei dem Dara im Gesicht verletzt wird. Seitdem sprechen die Schwestern nicht mehr miteinander. Als Dara an ihrem Geburtstag spurlos verschwindet, glaubt Nick zuerst an einen dummen Scherz. Doch Dara ist schon das zweite Mädchen, das in der Gegend verschwunden ist. Nick spürt, dass ihre Schwester in großer Gefahr ist und dass sie sie finden muss – bevor es zu spät ist.

Meine Meinung:

Lauren Oliver ist bestimmt einigen bekannt, und ich habe auch schon das ein oder andere Buch von ihr gelesen und mag sie gerne. Das Cover gefällt mir sehr gut. Die Schrift ist modern und fällt auf. Die Farben sind sanft und passen irgendwie auch die einsame Figur passt perfekt, sowohl zum Titel, als auch zum Inhalt selber.
Das erste drittel des Buches war ich etwas irritiert. Nicht weil die Story irgendwie komisch oder verwirrend war, sondern weil ich einfach was komplett anderes, auch vom Klappentext her erwartet hatte. Irgendwann habe ich mir dann gesagt, dass es schon noch kommt und ich nicht drauf warten sollte. Das ist das doofe an Klappentexten, wenn sie zu viel verraten. Aber um die Handlung zusammen zu fassen, hat sie mir wirklich gut gefallen und am Ende sehr überrascht. Das hatte ich wirklich nicht erwartet und sowas ist immer toll! Das Buch ist besteht aus Kapitel aus der Sicht von den Schwestern Dara und Nick, sowie der zeitlichen Einordnung "vorher" und "danach". Es stellen sich im Verlauf einige Fragen, die alle am Ende beantwortet werden. Es war wirklich Spaß gemacht, immer mehr zu erfahren und die Geschichte die dahinter steckt zu entdecken und zu sehen wie sich alles in ein großes Bild zusammen setzt. Man wurde richtig in die Geschichte hinein gezogen und konnte mit den Charakteren richtig mitfühlen und sie verstehen. Der Schreibstil war auch sehr schön und hat die Atmosphäre super unterstützt. Alles in allem muss ich sagen, dass mich diese Geschichte sehr berührt und gefesselt hat. Vom Klappentext und dem Beginn des Buches habe ich etwas erwartet, wurde aber nicht annähernd enttäuscht. Wenn ich so darüber nachdenke fällt mir wirklich nichts negatives ein. Während des Lesens war ich halt manchmal etwas irritiert aufgrund des Klappentextes, weswegen ich eine Sonne abziehe. Auch sowas gehört zu einem Buch dazu.

Fazit: Anders als gedacht, aber absolut packend!

Bewertung: 

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© Thousandlifes
Maira Gall