Dienstag, 22. November 2016

Life in balance: Frische, leichte Rezepte für gesunden Genuss





Autor/in: Donna Hay
Verlag: AT Verlag AZ Fachverlage
Genre: Kochbuch
Erscheinungsdatum: 29.08.2016
Seitenanzahl: 240 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch
ISBN-10: 3038009296
Preis: € 29,95 [D]
Kaufen!

Essen soll das Wohlbefinden steigern, es soll uns verwöhnen, erfrischen oder trösten, so die Devise von Donna Hay in ihrem neuen Buch. Das Geheimnis besteht darin, die richtige Balance zu finden. In diesem Buch stehen die ausgewogenen Aromen und die gesunden Inhaltsstoffe natürlicher, vollwertiger Zutaten im Mittelpunkt. Es sind rund 120 Lieblingsrezepte für jeden Tag, aufgepeppt mit frischen, gesunden Superfoods, die auf genussvolle Weise dazu inspirieren, die eigene perfekte Balance zu finden. Die wichtigsten Grundzutaten und Superfoods werden in kurzen informativen Texten mit ihren gesundheitlichen Wirkungen vorgestellt.
Meine Meinung:

Zum Buch:

Die Gestaltung dieses Buches macht wirklich sehr viel her. Die Bilder sind unfassbar farbintensiv und man hat das Gefühl, dass Gemüse könnte man so aus dem Buch ziehen. Die Bilder sind generell unglaublich toll gestaltet und die einzelnen Gerichte extrem gut in Szene gesetzt. Das Buch macht wirklich Lust auf mehr. Es gibt auch zu wirklich jedem einzelnem Gericht ein Bild, so dass man eine exakte Vorstellung von den einzelnen Gerichten hat.
Die Rezepte an sich sind definitiv etwas anderes. Was mir sehr gefallen hat, ist, dass die Rezepte das halten was der Titel verspricht. Man merkt, dass sie wirklich sehr gesund sind, aber trotzdem schmackhaft. Die sogenannten Superfoods werden von einfach bis zu anspruchsvoll in alltägliche Rezepte verarbeitet. Wer sich also dafür interessiert und sich mal auf etwas Neues und anderes einlassen möchte, für den ist das Buch absolut das Richtige. Ich finde es nur etwas schade, dass das Buch keinen Hardcover Einband hat, dass wäre bei der Handhabung in der Küche bestimmt etwas angenehmer. Jedoch hat das Buch so ein schönes Satinlesezeichen, dass finde ich ja ganz toll!

Praxistest:

Selbstverständlich habe ich selber auch ein Rezept getestet und kann sagen, dass meine Meinung eher zwiegespalten ist jetzt.
Vom Geschmack her war es echt lecker auch wenn der Zitronengeschmack nichts für mich war. Die Zubereitung dauerte schon etwas, war jetzt aber keineswegs schwer. Hier also der positive Part.

Jedoch gab es auch was deutlich negatives, was ein absolutes NoGo ist. Zwei Dinge: Ich habe alle Zutaten besorgt, die aufgelistet waren. So weit so gut. Ich fing an zu kochen und las plötzlich "Sauerampfer". Ich war direkt irritiert und habe erstmal 3 mal die Auflistung kontrolliert. Diese Zutat wird nicht aufgelistet. Das geht einfach nicht. Es können nicht plötzlich irgendwelche Zutaten in der Zubereitung auftauchen, die vorher nicht gelistet waren! Im selben Rezept gab es dann leider sogar noch so einen Fehler. Und zwar gab es 4 Komponenten die geschichtet werden mussten. Die Reihenfolge wurde selbstverständlich beschrieben. Nur wurde die eine Hälfte von einer der Komponenten komplett vergessen und wenn man nach dem Rezept ginge, somit auch einfach nicht verarbeitet. Es kann natürlich sein, dass ich durch Zufall die einzigen 2 Fehlerteufel des ganzen Buches gefunden habe. Das heißt natürlich jetzt nicht, dass das Buch nicht zu gebrauchen ist, jedoch ist das für mich als Bücherjunkie einfach ein NoGo, besonders bei so kurzen Texten mit Anweisungen. Das Endergebniss hat natürlich dann trotzdem geschmeckt, auch ohne Sauerampfer.

Fazit: Die Rezepte halten das was sie Versprechen.

Bewertung: 

1 Kommentar

  1. Oh, dass die Rezepte nicht ganz stimmen ist ja schade. Aber es klingt wirklich lecker ansonsten.

    AntwortenLöschen

© Thousandlifes
Maira Gall