Freitag, 19. August 2016

Catron - Die Melodie der Sterne




Autor/in: Anja Berger
Verlag: Books on demand
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 17.05.2016
Seitenanzahl: 664 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch
ISBN-10: 3844811028
Preis: € 15,99 [D]
Kaufen!

Als die Studentin Kira Sanders einen verzweifelten Hilferuf hinter einer geheimnisvollen Melodie wahrnimmt, hält sie diese zunächst für ein Produkt ihrer Fantasie. Kurz darauf findet sie sich jedoch in einer mittelalterlich anmutenden, halb zerstörten Stadt wieder, die von grauenerregenden Kreaturen heimgesucht wird. Wurde sie gerufen, um die Menschen zu schützen oder verfolgt derjenige, der sie rief, ein gänzlich anderes Ziel? Mit Schrecken erkennt Kira, dass durch ihre Anwesenheit ein jahrhunderte alter Konflikt zwischen zwei magischen Schulen neu auflebt und dass man von ihr erwartet, sich für eine Seite zu entscheiden.
Meine Meinung:

Auch wenn dieses Buch selbst verlegt wurde muss ich sagen, dass ich das Cover echt gelungen und ansprechend finde. Das muss man einfach erwähnen wie ich finde, ich habe da nämlich schon so das ein oder andere extrem grausame gesehen, zudem passt dieses Cover auch sehr gut zum Buch selber.
Die Handlung ist wirklich spannend und die Idee höchst individuell und interessant. Es ist, meiner Meinung nach, Fantasy vom feinsten. Ich konnte mich voll und ganz in diese andere Welt hereinziehen lassen. Diese ist wirklich gut ausgearbeitet und rüber gebracht. Mir hat sehr gut diese Detailtreue gefallen, besonders am Anfang. Dieser Übergang in die neue Welt war wirklich klasse, authentisch und realistisch beschrieben. So Dinge wie Kleidung oder vor allem das Sprachen lernen und die Kommunikation wurden mit Bravour gelöst. Sowas geht bei anderen Fantasybüchern oft unter oder wird nicht genügend berücksichtigt. Durch dieses Step-by-step eine neue Welt kennenlernen was Kira erlebt, erlebt man es auch selber und kann sich super identifizieren. Kira war mir auch überwiegend sehr sympathisch und man musste sich einfach mit ihr identifizieren, weil es so authentisch war und sie aus der selben Welt wie wir kommt und sich dann einer komplett anderen Welt gegenüber sieht. Man erkundet und lernt sie mit ihr zusammen kennen. Ich fand diese Mischung auch einfach sehr gut und interessant. Auch den Magiepart und dieser Kampf zwischen Gut und Böse konnte mich faszinieren. Es hat mir wirklich gut gefallen.
Die Entwicklung und Handlung der Charaktere und der Geschichte haben mir auch sehr gut gefallen. Manchmal war es etwas zäh, was bei detailreicher Fantasy, wenn man sowas schon länger nicht mehr gelesen hat, nicht ausbleibt.
Der Schreibstil hat mir ebenfalls gut gefallen. Flüssig, schön zu lesen, mitreißend. Da kann man wirklich nicht dran meckern.
Alles in allem hat mich dieses Buch gut unterhalten können

Fazit: Fantasyvergnügen hoch 10!

Bewertung: 

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© Thousandlifes
Maira Gall