Sonntag, 14. Februar 2016

[Sonntagsgeschnatter] Umziehen mit Büchern - Warum man dafür sogar einen Post schreiben muss

Hallo zusammen!


Für die genaue Beschreibung einfach auf´s Bild klicken.
Für einige von euch ist es vielleicht noch nicht relevant, für andere vielleicht hingegen schon Routine. Ich bin das letzte mal vor 1 1/2 Jahren umgezogen und das Thema "Bücher" ist mir bis heute noch bewusst. Wer viel liest hat meistens auch viele Bücher. Und umziehen tuen wir leider meistens alle mal. Manche öfter manche nur 1 mal, aber wir tun es. Je größer die Bücher Sammlung, desto eher wird es zum "Problem". Wen wir die Bücher kriegen und kaufen ist uns nicht bewusst wie schwer Bücher eigentlich sind.
Klar sie sind super einzupacken. In einen Umzugskarton passen etliche Exemplare! Man kann sie ja so schön stapeln. Aber habt ihr mal versucht so einen vollen Karton hoch zu heben? Unmöglich! Ich rate euch davon dringend hab :D. So ein Karton wiegt viele, viele Kilos und ist wohl für niemanden angenehm.

Mein Prinzip war damals, was auch echt gut geklappt hat, die Bücher überall rein zu packen. Meistens habe ich in jeden Karton als unterste oder oberste Schicht eine Lage aus Büchern gelegt. Damit wog der Karton schon locker 3-4 Kilo. Dann wurde er mit anderen Sachen aufgefüllt. Bevorzugt natürlich leichte Sachen. Man muss echt abwägen was für Bücher man rein tut und wie viele. Aber bei einem Umzug hat man etliche Kartons und somit klappt das Aufteilen eigentlich echt gut. In der neuen Wohnung stehen die Bücher dann wahrscheinlich gesammelt in einer Ecke, da es beim ausräumen dann ja schon ein hin und her gerenne ist. Schließlich gehören die Bücher nicht in den Kleiderschrank zu der Kleidung die man zu den Büchern gepackt hat. Aber diese Lauferei entschädigt auf jedenfall für die Gewichtsverteilung, besonders wenn man wie ich in den 4ten Stock zieht. 

Wer also schon mal mit 300 Büchern umgezogen ist und dann noch in den vierten Stock wird wissen warum ich einen eigenen Beitrag darüber schreibe und euch den kleinen Tipp mit dem Aufteilen gebe. Es ist sonst einfach eine Qual :D.

Was sind denn eure Erfahrungen? Habt ihr vielleicht auch so eure Tricks in dem Bereich?

Eure Jana

Kommentare

  1. Ich bin noch nie umgezogen, aber früher oder später werde ich wohl von zu Hause ausziehen müssen und ich habe jetzt schon Angst davor :D Vielleicht lasse ich den Großteil meiner Bücher dann einfach bei meinen Eltern :P
    Ich hätte auch nur den Rat gehabt, sie zusammen mit Kleidung zu verpacken, weil die ja recht leicht ist. Ansonsten helfen wahrscheinlich nur viele starke Helfer, die bereit sind, Kisten zu schleppen :D
    Liebe Grüße und viel Erfolg beim Umzug!

    AntwortenLöschen
  2. Hi Jana,

    oh ja. So einen schweren Karton packt und trägt man nur einmal ;-). Habe soeben deinen Blog entdeckt und mich wohl gefühlt, daher bleibe ich gern als Leserin. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns einmal auf meinem Blog träfen.

    Herzliche Grüße Nisnis

    AntwortenLöschen
  3. Ja, so ein Umzug mit vielen Büchern kann echt schwierig sein. Mir steht auch noch einer bevor, weil ich in ein paar Jahren wieder aufs Land ziehen möchte. Davor graut mir schon! Deine Tipps sind aber schon einmal toll :)

    LG Katharina

    AntwortenLöschen

© Thousandlifes
Maira Gall