Dienstag, 26. Januar 2016

Die Nacht der tausend Farben - Tödliche Elemente





Autor/in: Claudia Rehm
Verlag: Selfpublished Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 06.09.2015
Seitenanzahl: 399 Seiten
Ausgabe: ebook
Preis: € 3,99 [D]
Kaufen!

Emma ist eine Formwandlerin. So wie alle weißen Magier in ihrem sechzehnten Lebensjahr darf sie sich in der Nacht der Tausend Farben zum ersten Mal in ihre tierische Gestalt transformieren. Doch die feierliche Wandlungszeremonie bringt Emma plötzlich in Lebensgefahr. Anstatt sich wie ihre Mitschüler in ein Tier zu transformieren, verwandelt Emma sich in das Element des Feuers. Damit erhält sie eine seltene Gabe, die eine Gefahr für andere Magier ist. Ihre Freunde, Mitschüler und Lehrer wollen Emma lieber tot sehen, als diese gefürchtete Fähigkeit in ihr reifen zu lassen.
Als Harris, ein junger, schwarzer Magier rettend die Hand nach Emma ausstreckt, fasst sie den riskanten Entschluss, Zuflucht auf der schwarzen Seite der magischen Künste zu suchen. Die Ausgelassenheit und Freiheit, die Emma im Reich der schwarzen Magie erlebt, sagen ihrem abenteuerhungrigem Charakter sofort zu. Sie findet nicht nur an ihrem aufregenden Zufluchtsort, sondern auch an Harris, schnell Gefallen.Schon bald jedoch trifft Emma im Reich der schwarzen Magie auf den einzelgängerischen Caven und findet heraus, dass nicht alles an Harris so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Als Caven kurz darauf spurlos verschwindet, muss Emma sich entscheiden, auf welcher Seite der Magie sie nun tatsächlich stehen will. Auf der Seite der weißen Magie, wo man sie fürchtet und ihr nach dem Leben trachtet, oder auf der Seite der schwarzen Magie, wo Emma sich plötzlich mit einer noch viel größeren Gefahr konfrontiert sieht, als der getötet zu werden.
Meine Meinung:

Auch wenn für meine Verhältnisse der Klappentext etwas zu umfangreich ist, wurde ich doch schnell neugierig.
Die Idee der Geschichte gefiel mir sehr und ist erfrischend anders. Sie ist zudem gut ausgebaut und weißt keine Logikfehler oder dergleichen auf. Jedoch war es mir an manchen Stellen zu schwach ausgebaut. Da hätte ich mir nähere Erklärungen oder andere Reaktionen der Charaktere gewünscht um die Idee und das Konzept zu unterstützen. Das Formwandeln ging einfach etwas unter oder das Potenzial wurde nicht vollkommen genutzt, wie ich es mir gewünscht hätte. Doch dies waren nur vereinzelte Stellen.

Die Handlung an sich ist sehr Aktion geladen. Die Charaktere rennen von ein Problem ins nächste. Dies passt aber zur Grundlegenden Idee und ist somit ziemlich passend. Die Charaktere an sich sind alle gut entwickelt und individuell. Emma die Hauptcharakterin ist mir manchmal etwas zu stürmisch, stur und vorlaut. Aber auch dies passt zu ihrer Rolle im Buch, weswegen es nur halb so schlimm war.
Der Schreibstil war schön zu lesen und mitreisend. Ein paar Adjektive weniger hätten aber nicht geschadet. Aber ich muss dazu sagen ich bin teilweise sehr pingelig, also mag es andere gar nicht stören oder auffallen. Das wichtigste ist ja, dass er mich schön durch das Buch geleitet hat und das hat er aufjedenfall! 
Aus meiner Sicht hätte das Buch einen wundervollen Einteiler abgegeben. Es folgen noch Band 2 und 3. Da es jedoch ein entschiedenes Detail am Ende gibt (und eine Sache die mir zu kurz kam) bin ich froh, dass es doch noch einen zweiten Teil gibt und diese Fragen noch geklärt werden. 
Alles in allem konnte das Buch mich mit seiner tollen Idee gut unterhalten!

Fazit: Spannend!

Bewertung: 


1 Kommentar

  1. Hallo,

    hmm, das klingt schon sehr interessant. Ich habe es mal auf meine Wunschliste gepackt. :)

    Danke für deine Rezi!

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen

© Thousandlifes
Maira Gall