Donnerstag, 7. Januar 2016

Die Känguru-Chroniken: Ansichten eines vorlauten Beuteltiers





Autor/in: Marc-Uwe Kling
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Genre: Humor
Erscheinungsdatum: 11.03.2009
Seitenanzahl: 272 Seiten
ISBN-10: 3548372570
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: € 8,99 [D]
Kaufen!

Ich bin ein Känguru - und Marc-Uwe ist mein Mitbewohner und Chronist. Nur manches, was er über mich erzählt, stimmt. Zum Beispiel, dass ich mal beim Vietcong war. Das Allermeiste jedoch ist übertrieben, verdreht oder gelogen! Aber ich darf nicht meckern. Wir gehen zusammen essen und ins Kino, und ich muss nix bezahlen.« Mal bissig, mal verschroben, dann wieder liebevoll ironisch wird der Alltag eines ungewöhnlichen Duos beleuchtet. Völlig absurd und ein großer Lesespaß.
Meine Meinung:

Also ich muss schon sagen: Dieses Buch ist definitiv mal was anderes! Nicht nur das es etwas aus meinem Genre bricht, nein auch generell gesehen ist es sehr individuell. Es geht um Marc-Uwe und seinen neuen Freund das Känguru. Klingt verrückt? Ist es auch! Beide haben einen totalen Rad ab und besonders das Känguru ist vollkommen durchgedreht. Das Buch besteht aus vielen kleinen Kapiteln und Geschichten von ca. 2 bis 4 Seiten. Dieses Buch eignet sich also perfekt zum zwischendurch lesen und genießen. Da es auch nur grob zusammen hängt. Was mir sehr gefiel waren nicht nur der Humor, sondern auch vor allem das kritische im Hintergrund Jedes Kapitel sprach ein eigenes Thema entweder direkt oder indirekt an. Das war sehr interessant, besonders der vertretene Standpunkt. Es findet sich wirklich alles wieder. Von Verlagen, über Kunst, Politik und den Menschen. Alles wird angesprochen und thematisiert und teilweise bringt der Autor es wirklich auf den Punkt! Und sollte eines der Kapitel "sinnlos" sein, so ist es dennoch extrem lustig und originell.
Dieses Buch ist definitiv etwas tolles, lustiges und originelles für Zwischendurch! Und ich habe mir sagen lassen, dass das Hörbuch genial sein soll!

Fazit: Witzig!

Bewertung: 

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© Thousandlifes
Maira Gall