Sonntag, 15. November 2015

[Sonntagsgeschnatter] Re-readen - ja oder nein

Hallo zusammen!

Das heutige Thema behandelt das Lesen an sich. Und zwar genauer gesagt das re-readen.(wunderschön eingedeutscht :D). Hierbei handelt es sich um das lesen von Büchern, die man irgendwann schon mal gelesen hat. Hier gibt es wie ich oft merke auch oft 2 Lager. Die die es partout nicht machen und damit gar nichts anfangen können und die die es immer mal wieder, mehr oder weniger exzessiv, machen. Ich würde gerne zu Lager 1 gehören. Tue ich aber nicht :D. Diejenigen, die ein Buch nur einmal lesen und vollkommen zufrieden damit sind können einfach viel mehr und neue Geschichten entdecken. Wenn ich mir meinen SuB so angucke wäre das mal eine gute Maßnahme!
Ich re-readen aber leider sehr gerne. Geschichten, die einen gefesselt und umgehauen haben reizen mich einfach immer wieder und können richtig aufdringlich werden. Harry Potter will ich eigentlich ständig lesen :D. Aber auch Bücher die ich klasse fand, die mir was bedeuten und schon seit Jahren nicht mehr gelesen würden, lösen bei mir das dringende Bedürfnis aus sie erneut zu lesen. Nur gibt es da leider die unendliche Flut an neuen Büchern. Es ist echt schwer als Bloggerin zu re-readen wie ich finde. Besonders wenn es etliche Bücher sind die man nochmal lesen will. Es ist ein andauerndes Bedürfnis das sich in einem Winkel meines Gehirns versteckt. Besonders wenn ich meinen Blick über mein Bücherregal schweifen lasse. Gefährlich... wenn einem die ganzen tollen Geschichten ins Auge springen.....
Ich persönlich finde ja, dass das erneute lesen ungeahnte Erfahrungen verbirgt. Man sieht die Geschichte anders, Details fallen auf und Dinge die beim ersten mal vielleicht nicht so wichtig waren werden nun ganz anders gesehen. Man kann die Geschichte auf eine ganz neue Art entdecken und das finde ich toll.
Zu oft ist aber auch schwierig. Harry Potter 1 kommt mir gar nicht mehr wie lesen vor, sondern wie was auswendig gelerntes überfliegen :D. Ich habe es zu oft gelesen. Es ist in mir über gegangen.

Wie macht ihr das? Was ist eure Meinung dazu?

Eure Jana


Kommentare

  1. Hi Jana!

    Ich hab mir lange Zeit eigentlich gar keine Gedanken darüber gemacht, weil es ja immer so viele tolle neue Bücher gibt, aber in den letzten Monaten sind mir doch immer wieder Bücher eingefallen,die ich doch gerne nochmal lesen würde. Deshalb hatte ich auch z. B. letztes Jahr bei der Harry Potter re-read Challenge mitgemacht, weil ich die Bücher liebe und tatsächlich seit "damals" nicht mehr gelesen hatte - und es riesig viel Spaß gemacht!

    Mittlerweile hab ich mir eine re-read Liste gemacht von den Büchern, die ich lesen möchte und hab auch langsam damit angefangen, auch diesen Monat ist wieder eins dran, es wird "Momo" von Michael Ende sein ♥ Ich werde versuchen, jeden Monat eins von meiner Liste zu lesen :) Ist halt auch schwierig,wenn man ständig viele Neuzugänge hat xD

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jana,

    Also ich gehöre ja zu jenen, die niiiiie re-readen.
    Es liegt nicht daran, dass ich nicht gerne manche Bücher ein zweites mal lesen würde, aber ich will soooooooooo viele Bücher lesen, dass mir fürs re-readen schlicht und einfach die Zeit fehlt :D :D
    Ich habe aber durch die "Harry Potter"- Schmuckausgabe den ersten Teil natürlich ge-re-readet (geiles Wort!) und fand es toll. Es war wie ein nachhause kommen und ich habe es wirklich genossen.

    Aber ich denke, man sollte einfach das Lesen, was man lesen möchte und wenn man 10 mal hintereinander das gleiche Buch liest, auch ok :D

    Liebst Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Huhu du :),

    ich persönlich stehe ja irgendwo dazwischen :,D. Ich re-reade eigentlich keine Bücher, außer ich habe komplett vergessen um was es in dem Buch ging und will unbedingt noch die Nachfolger lesen ODER ich liebe die Reihe wirklich so richtig richtig RICHTIG. Die Edelstein-Trilogie habe ich zum Beispiel vor Band 3 gere-readet und würde es gerne nochmal machen :). Aber das ist wirklich seltenst mal der Fall. Es gibt ja auch noch genug neue Geschichten zu entdecken.
    Wenn ich also 1-2 Bücher im Jahr nochmal lese fällt das kaum ins Gewicht ;).

    LG Conny

    AntwortenLöschen
  4. Früher hab ich das recht häufig gemacht, ein Bücher aus dieser Zeit habe ich sogar noch immer in meinem Regal stehen, weil sie mir ans Herz gewachsen sind ... Jetzt allerdings habe ich nicht mehr so viel Zeit, da bin ich froh, wenn ich an meinem SuB arbeiten kann :). Trotzdem habe ich dieses Jahr immerhin eines meiner Hörbücher noch einmal angehört (ein Relisten also ;)). Und ein weiteres Buch habe ich am SuB stehen, dass eigentlich auch einen Reread darstellen wird. Habe es vor Jahren geliehen und es ging mir nie ganz aus dem Kopf, deswegen habe ich mich sehr gefreut, als ich es vor ein paar Wochen am Flohmarkt gefunden habe :).

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als Blogger ist das größte Problem, glaube ich, Wirklich die Zeit :(. Schade eigentlich.

      Löschen

© Thousandlifes
Maira Gall