Sonntag, 18. Oktober 2015

[Sonntagsgeschnatter] Hörbücher - Ja oder Nein?

Hallo zusammen!

Für die genaue Beschreibung einfach auf´s Bild klicken.

Das heutige Thema sind Hörbücher. Jeder weiß bestimmt was Hörbücher sind. Ein Sprecher liest einem im Grunde ein Buch vor. Selbstverständlich werden diese nicht einfach so runter gelesen, sondern mit Musik untermalt, z.B. am Ende eine Kapitels. Zudem haben die Leser meistens angenehme Stimmen und imitieren sowohl die Stimmen verschiedener Charaktere, sowie die Emotionen werden von ihnen unterschiedlich dargestellt. Manche lieben sie, manche hassen sie. Manche benutzen sie täglich, manche nur zu bestimmten Jahreszeiten oder im Urlaub. Jeder hat da seine eigenen Vorlieben und es ist wirklich mal was anderes als das "normale" Buch.

Auf Hörbuch.de wird es wie folgt beschrieben:
Ein Hörbuch ist im Gegensatz zum gedruckten ein gesprochenes Buch. Es werden unterschiedliche Texte, Manuskripte, ja ganze Bücher in gesprochene Sprache umgesetzt und auf Compact Disc (CD) gespeichert, die in jedem handelsüblichen CD-Spieler oder Discman abgespielt werden können.Und was kann ein Hörbuch ?Es kann Ihr Gesprächspartner sein, Ihr Unterhalter, Ihr Informant, ja sogar Ihr Lehrer - ganz wie Sie es bestimmen. Auf jeden Fall ist das Hörbuch ein Medium des Dialogs, in dem hervorragende, sachkompetente Sprecher und Sprecherinnen stellvertretend für den Autor bzw. die Autorin mit Ihnen ins Gespräch treten.Es ist darüber hinaus ein Medium, das Ihnen erlaubt, Bücher auch in solchen Lebenslagen zu lesen, in denen es Ihnen bisher ganz oder fast unmöglich war:Während langer Auto- oder Bahnfahrten bzw. im Flugzeugwährend der täglichen halben Stunde zwischen Wohnung und Arbeitsstellewährend des Urlaubs, wenn Sie entspannt am Swimmingpool liegen, ohne sonnenbrillenbewaffnet gegen die Sonne anzukämpfen und schließlich mit Arm- und Nackenschmerzen resigniert aufzugebennach augenermüdender, stundenlanger Computerarbeitund in unzähligen anderen Situationen mehr.Das Hörbuch ist das moderne Medium der Unterhaltung, Entspannung, Fortbildung und Information!
Meine Sicht: Tja. Hörbücher sind so mein "Wunderpunkt". Ich kann mit ihnen einfach kaum was anfangen, aber ich würde so gerne! Ich finde die Idee toll und das man es so nebenbei machen kann ist ja perfekt! Ich habe schon oft gehört, dass Leute es beim Autofahren hören oder putzen, aber irgendwie .... Es klappt bei mir so schlecht xD. So langsam versuche ich mich der Sache anzunähern und habe angefangen beim joggen ein Hörbuch zu hören. Das klappt auch ganz gut und macht auch echt Spaß, aber es dauert doch schon unheimlich lange. Das sind ja viele, viele Stunden und die Vorstellung mich da jetzt irgendwo hin zu setzten und stundenlang wem beim reden zu zuhören kann mich einfach noch nicht überzeugen. Dabei finde ich die Idee so genial. Ahhhhhh. Ich sag ja. Wunderpunkt. Als nächstes werde ich noch einen neuen Versuch starten und es mal beim Auto fahren probieren. Ich fahre ja recht viel. Hoffentlich lenkt es nicht zu sehr ab;).

Habt ihr Tipps? Mögt ihr Hörbücher? Wie macht ihr das mit dem hören? Habt ihr vielleicht sogar einen Lieblingssprecher? Ich bin gespannt über eure Erfahrungen!

Eure Jana

Kommentare

  1. Hey!
    Zuhause kann ich mich auch nicht hinsetzen und ein Hörbuch hören. Dabei werde ich kribbelig. Aber zum autofrahren finde ich es genial. vor allem auf dem Weg hin und zurück zu Arbeit. Da ich täglich insgesamt eine Stunde unterwegs bin brauche ich pro Hörbuch so zwischen einer und zwei Wochen. Das geht prima. Wenn ich fremde Strecken fahre, dann kann ich allerdings nicht hören, da ich dann aufgrund der Konzentration aufs Weg suchen die Hälfte verpasse.

    Meine Lieblingssprecher sind Alexander Wussow (sehr sexy Stimme), Simon Gosejohann, Josephine Preuss und Julian Greis. Es gibt aber auch noch viele andere tolle Specherinnen und Sprecher.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt echt gut! Ich sollte mir auch mal eins holen! Und dann gewöhne ich mich dran und fahre ab Januar erstmal nen halbes Jahr kein Auto :D
    Aber wenn das bei dir so super klappt, mache ich es auch mal. Ich bin auch viel mit dem Auto unterwegs.

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    ich höre ab und an auch Hörbücher und das zu Hause. Unterwegs ist das nichts für mich. Ab und an kann ich wirklich einfach ein paar Stunden nichts tun und einfach zu hören, aber das geht nicht immer.
    Aber den Haushalt dabei machen funktioniert super. Egal ob putzen, bügeln, Wäsche aufhängen, kochen, ...., Mein Vorteil dabei sind meine Funkkopfhörer.
    LG Chia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Kopfhörern klingt natürlich praktisch. Wenn mans laut aufm Player hört, ist es ja eher schwierig von Raum zu Raum ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Früher bin ich viel mit dem Zug oder Bus gefahren, da habe ich echt viele Hörbücher gehört. Das war perfekte Entspannung, wenn ich ein oder zwei Stunden unterwegs war. Beim Autofahren könnte ich das aber nicht, wenn ich selbst fahren muss. Das stört meine Konzentration und ich habe bemerkt, dass ich da zu unaufmerksam werde. Wenn jemand anderes fährt, stört es mich natürlich nicht. Da nehme ich aber Kopfhörer, um den Fahrer nicht zu stören. Seit ich nicht mehr pendle, lese ich lieber. Wenn ich nun ab und zu mit dem Zug fahre, habe ich auch lieber ein Buch dabei. Komischerweise machen mir Hörbücher nicht mehr so viel Spaß wie früher. Trotzdem höre ich ab und zu eines bei der Hausarbeit. Meistens aber eines, wo ich das Buch schon gelesen habe. Am liebsten höre ich englische Hörbücher. Audible ist da eine super Quelle. Zum Sprachenauffrischen sind Hörbücher übrigens richtig toll. Ich überlege auch, mir ein oder zwei Französische zu kaufen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dir entwickelt es sich in die andere Richtung als ich es momentan versuche. Auch interessant!
      Das mit den englischen Hörbüchern ist auch eine super Idee. Da habe ich noch gar nicht dran gedacht! Vielleicht würde das meinem Sprachgefühl mal helfen :D Sollte ich mir mal überlegen!
      Audible soll echt gut sein, aber das ist doch ein Abo oder? Das ist mir dann zu verpflichtend, wenn ich nicht weiß wie gut es klappen wird mit meinem Selbstversuch! Aber immerhin habe ich jetzt angefangen eins auszuprobieren und es klappt ganz gut.

      Löschen
    2. Ja, audible ist ein Abo. Wenn man nicht regelmäßig Hörbücher kauft, rentiert es sich nicht. Man kann aber ganz einfach online kündigen. Man bekommt immer ein Freiexemplar pro Monat für den Mitgliedsbeitrag. Da finde ich eigentlich immer etwas. Bei mir ist es aber auch so, dass meine halbe Familie gerne Hörbücher hört. Daher rentiert es sich. Gut ist, dass die meisten Hörbücher bei audible ungekürzt sind.

      Löschen

© Thousandlifes
Maira Gall