Mittwoch, 5. August 2015

Die Stunde der Lilie





Autor/in: Sandra Regnier
Verlag: Impress
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 07.08.2014
Seitenanzahl: 357 Seiten
ASIN: B00LL27OLE
Ausgabe: Ebook
Preis: € 3,99 [D]
Kaufen!

Es sollte ein gewöhnlicher Ausritt nach einem anstrengenden Schultag werden. Niemals hätte sich die sechzehnjährige Julia träumen lassen, dass es sie an der mit Lilien gesäumten Weggabelung aus dem Deutschland der Gegenwart ins Frankreich des 17. Jahrhunderts verschlagen würde. Und das ohne eine Möglichkeit der Rückkehr. Von einem Tag auf den anderen muss sich Julia den Sitten des Versailler Königshofes anpassen und zu allem Übel auch noch Französisch lernen. Glücklicherweise bekommt sie jedoch einen einflussreichen Vormund an die Seite gestellt: Etienne Flémont, den Grafen von Montsauvan. Ein Mann, der ihr Schicksal noch weitreich beeinflussen soll…

Meine Meinung:

Schon lange hatte ich ein Blick auf dieses Buch geworfen und endlich habe ich es gelesen. Und mal wieder frage ich mich, warum ich nur so lange gewartet habe! Es hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ich mag eh Bücher die in der Vergangenheit spielen und in diesem ist man wirklich mitten im Hofstaat. Das fand ich unglaublich faszinierend und man hat auch gemerkt, das dieses Buch unglaublich gut recherchiert wurde. Es strotzt von Details und Erklärungen und allem. Das war wirklich toll und hat einen quasi mitten in die Zeit hineingeschleudert. Genauso wie Julia selbst. Das kollidieren der Welten hat dabei für den nötigen Witz und Spannung gesorgt. Ich fand auch alles sehr plausibel auch wenn man dem Anfang angemerkt hat, dass er halt einfach geschrieben werden musste um Julia die Zeitreise zu ermöglichen. Die Handlung war durchgehend spannend und interessant. Wenn ich nicht las musste ich ständig über das Buch nachdenken und wollte unbedingt weiter lesen! Es hat mich wirklich nicht los gelassen! Das einzige was ein bisschen störte waren die ganzen Titel und der hat mit dem und der hat über den das gesagt. Das war teilweise etwas verwirrend und zu viel. Aber wenn man das einfach überliest, stört es einen kaum.
Es war auch mal irgendwie was anderes in Sachen Zeitreisen, wie ich fand. Besonders das man mitbekam wie Julia lernte sich dort zurecht zu finden und quasi mit ihr sich in dieser "neuen" Welt zurecht fand, gefiel mir.
Die Charaktere haben mir sehr gefallen. Besonders hat Etienne es mir angetan. Ich muss zu geben. Ich habe sehr geschmachtet. Er ist toll. Ein Parade Beispiel an Talent, aber unnahbar und doch weich. Ich liebe diese Mischung. Auch andere Charaktere gefielen mir sehr und ich habe zu jeden eine Beziehung aufbauen können, aber halt vorrangig zu Etienne und Julia. Die beiden sind wirklich göttlich zusammen.
Auch sprachlich konnte mich das Buch vollkommen überzeugen. Es hat mich wirklich nicht los gelassen und es war schön zu lesen.
Es ist bestimmt kein perfektes Buch, aber für mich irgendwie doch, denn welches Buch ist schon fehlerfrei?!

Fazit: Ein fesselndes, herzerwärmendes Buch, welches einen nicht mehr los lässt.

Lieblingszitat: (Ich konnte 5 Minuten vor lachen nicht weiter lesen)

"Sogar den Film High School Musical würde sie sich in ihrer jetzigen Verfassung ansehen. Alle drei Teile hintereinander. Am liebsten mit Popcorn und Cola. Was würde sie dafür geben, noch einmal Zac Efron in einem verschwitzten T- Shirt und kurzen Hosen zu sehen statt Männer mit langen Perücken, schweren bestickten Röcken und Schnallenschuhen mit Absätzen.
In Gedanken versuchte sie den Text zu "Can I have this Dance" zusammenzubekommen. Wie oft hatten Nina und sie ds Lied gemeinsam gesunden? Na ja, versucht nachzusingen...
Ta´ke my Hand, take a breath
Pull me Close and take one step
"Julia?"
"Zac?"´
"Zac?!" "

Bewertung:




Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© Thousandlifes
Maira Gall