Freitag, 8. Mai 2015

Rette mich vor dir





Autor/in: Tahereh Mafi
Verlag: Goldmann Verlag
Genre: Dystopie
Erscheinungsdatum: 30.09.2013
Seitenanzahl: 412 Seiten
ISBN-10: 3442313044X
Ausgabe: Gebunden
Preis: € 16,99 [D]
Kaufen!




Wenn die Liebe Fluch und Erlösung zugleich ist ...

Juliette ist die Flucht gelungen. Sie und Adam sind den Fängen des grausamen Regimes entkommen und haben Zuflucht gefunden im Omega Point, dem geheimen Stützpunkt der Rebellen. Hier gibt es andere wie sie mit übernatürlichen Kräften, und zum ersten Mal fühlt Juliette sich nicht mehr als Außgestoßene, als Monster. Doch der Fluch ihrer tödlichen Berührung verfolgt sie auch hier – zumal Adam nicht länger völlig immun dagegen ist. Während ihre Liebe zueinander immer unmöglicher scheint, rückt der Krieg mit dem Reestablishment unaufhaltsam näher. Und mit ihm das Wiedersehen mit dem dunklen und geheimnisvollen Warner, hinter dessen scheinbar gefühlloser Fassade sich so viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat ...



Meine Meinung:

Wow! Ich bin überwältigt!
Das Cover ist mal wieder sehr schön. Das rot ist ne tolle Farbe und passt, wie ich finde, auch irgendwie zur Handlung. Auch der Hintergrund passt. Also somit alles in allem ein wirklich tolles Cover und es passt auch toll zu Band 1.
Von der Handlung her hatte ich Angst, dass es so ganz anders wird als Teil 1 und mich vielleicht nicht mehr fesseln könnte. Ja, es ist anders, aber es konnte mich genauso fesseln. Es war wirklich spannend und so unglaublich interessant. Ich musste einfach immer weiter lesen. Wie gehen die Handlungen weiter? Was passiert als nächstes? Wie löst sich das auf? Es macht süchtig. Einzig das 2te drittel war ein kleines bisschen lasch, da es sich da viel um 1-2 Themen dreht. Einmal hatte ich das Gefühl auf der Stelle zu treten, aber das war nicht weiter schlimm.
Die Charaktere sind toll wie eh und je und gewinnen, obwohl man es nicht für möglich hält, immer mehr an Tiefe. Es tauchen immer neue Seiten auf und man lernt jeden Charakter wirklich besser kennen. Auch die dunklen Seiten. Juliette ging mir manchmal ein bisschen auf den Keks, da sie so unglaublich wenig Selbstbewusstsein hat. Ständig entschuldigt sie sich für alles, aber ich glaube das war die wichtigste Entwicklung, die sie in diesem Buch durchmachen musste und es war eine bedeutende Entwicklung. 

Dieser Schreibstil.... Mir fehlen immer noch die Worte. Man KANN ihn einfach nicht beschreiben. Man muss ihn lesen. Er ist so unglaublich speziell und einzigartig. Ich vergötter ihn! Die Stilmittel sind wie im ersten Buch und unglaublich aussagekräftig. Herausragend! Und der Schreibstil ist zu dem unglaublich poetisch wie ein Gedicht. Ich habe mal wieder eine kleine Stelle raus gesucht um zu versuchen euch den Schreibstil zu beschreiben. 
Ich falle tot um. "Juliette"Ich verstehe nicht, weshalb ich ihn noch sprechen höre, da ich doch tot bin,längst tot bin, zig Tode gestorben bin.    S.354

Ach, ich weiß nicht. Es ist alles so bildlich und wunderschön formuliert. Unendlich viele Metahphern die einen in eine andere Welt ziehen und wo man nur denkt "Ja, ja du hast so recht". Es ist unglaublich was dadurch hervorgerufen wird.
Für mich ist dieses Buch ein absolutes MUSS und steht seinem Vorgänger in nichts nach. Ich freue mich schon auf den letzten Teil!

Fazit: Atemberaubend!

Bewertung:


Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© Thousandlifes
Maira Gall