Mittwoch, 22. April 2015

Secrets - Ich fühle





Autor/in: Heather Anastasiu
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Genre: Dystopie
Erscheinungsdatum: 17.11.2014
Seitenanzahl: 416 Seiten
ISBN-10: 3442268733
Ausgabe: Taschenbuch
Preis: € 8,99 [D]
Kaufen!



Kann es ein Verbrechen sein, Gefühle zu haben?

Wut, Enttäuschung, Schmerz – Gefühle drohten die Menschheit auszulöschen. Ein Chip befreit sie nun von ihren schädlichen Emotionen. Denn selbstständig zu fühlen ist einfach zu gefährlich. Das erfährt Zoe am eigenen Leib, als plötzlich eine Störung an ihrem Chip auftritt. Zum allerersten Mal entstehen in ihrem Kopf eigene Gedanken und unaufhaltsame Gefühle. Zoe muss dieses Geheimnis um jeden Preis bewahren; sollte es gelüftet werden, droht ihr die Auslöschung. Doch dann gerät ihr Chip derart außer Kontrolle, dass sie sich nicht länger verstecken kann und für ihr Leben und ihre Freiheit kämpfen muss.

Meine Meinung:

Ich finde es ein bisschen schade, dass es das Buch nur als Taschenbuch gibt. Das ist ja auch eher ungewöhnlich, aber nun gut. Das Cover sagt mir auf jedenfall zu und ich war ziemlich gespannt.
Enttäuscht wurde ich nicht. Das Buch ist etwas anders als so manche andere Bücher. Das fand ich wirklcih toll. Der Verlauf der Handlung ist nämlich wirklich überraschend. Es gab einige Wendungen mit denen ich nicht gerechnet habe und man erlebt den Anfang im Grunde zweimal (aber hier will ich nicht zu viel verraten) und das war irgendwie unglaublich interessant wie sich das alles entwickelt und zu einem Punkt führt. Die Autorin hat es wirklich geschafft einen an der Nase herumzuführen und ich war gegen ende maßlos verwirrt, weil man nicht mehr weiß was wahr ist. Echt gut gemacht, aber keine Sorge. Man wird aufgeklärt ;). Also die Art der Handlung wie alles aufgebaut war hat mir sehr gefallen. Die Handlung an sich fand ich auch sehr interessant und gut. Und das nicht nur wegen der ständigen unerwarteten Wendungen. Auch weil die Idee und deren Umsetzung echt gut gelungen war.
Der Schreibstil passt wirklich gut zu der Art der Handlung. Er ist schön zu lesen und schafft es unglaublich gut die individuellen Besonderheiten der Charaktere und der Welt, wie z.B. das neu entdecken von Farbe, super rüber zu bringen. Man fühlte sich so als würde man alles selbst entdecken und kriegt einen neuen Blick auf die Selbstverständlichkeiten des Lebens.
Die Charaktere an sich haben mir auch sehr gefallen. Es gab im Grunde zwar nur eine Handvoll, was eigentlich recht wenig ist, aber diese waren wirklich toll und auch unterhaltsam.
Zoe war mir teilweise etwas zu naiv, aber das musste denke ich mal so sein, damit die Geschichte spannend bleibt.Das einzige Manko war, dass es zwischenzeitlich so eins bis zwei längen gab. Weil es sich teilweise etwas ähnelt war es ein bisschen eintönig, aber nicht alzu sehr, dass es jetzt unerträglich gewesen wäre.
Zudem finde ich, dass eine großartige Grundlage für Band 2 geschaffen wurde und ich bin sehr gespannt wie es weiter gehen wird.

Fazit: Interessante und spannende Handlung mit tollem Blick auf das Alltägliche.

Bewertung:



Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© Thousandlifes
Maira Gall