Montag, 8. September 2014

[Gastrezension] Scherbenmond by Bettina Belitz

Vor kurzem erst habe ich (Marie, 18, Bloggerin von wandelbar) auf The Secret Life of a Booknerd ♥ meine erste Rezension geschrieben. Es war sozusagen der Anfang vom Ende. Denn nun bin ich hier und schreibe meine zweite Rezension zu dem zweiten Teil der Splitterherz Trilogie Scherbenmond.

 
 
Scherbenmond – Das Buch

„Längst ist der Sommer vergangen, der Elisabeth Sturm die Augen öffnete für die gefährliche Welt der Mahren, der Sommer in dem sie sich in einen von ihnen verliebte. Seit Monaten ist Colin nun verschwunden und Ellie quält sich durch einen nicht enden wollenden Winter. Die Tage tröpfeln vor sich hin, in den Nächten dagegen wird Ellie von Albträumen heimgesucht, die sie verstört zurücklassen.
Um auf andere Gedanken zu kommen, quartiert Ellie sich bei ihrem Bruder in Hamburg ein. Doch sie erkennt Paul kaum wieder: Er wirkt erschöpft und gehetzt und scheint etwas vor ihr zu verbergen. Je mehr sie in Pauls Welt eintaucht, desto deutlicher überkommt Ellie das Gefühl der Bedrohung und plötzlich weiß sie auch nicht mehr, wem sie noch trauen kann. Sie ahnt nicht, dass ihre Sorge um Paul und ihre Liebe zu Colin sie tiefer verletzten könnten als der abgründigste Traum…"

Der erste Satz
Ich bin wie die See.

Fakten
Titel: Scherbenmond
Autor: Bettina Belitz
Verlag: script5
Roman für 13-18 Jährige und erwachsene Frauen
Trilogie

Wer meine erste Rezension zu Splitterherz gelesen hat, kann sich denken was jetzt kommt.
Bettina Belitz schreibt herrlich typisch deutsche Bücher. Wie auch Splitterherz hat Scherbenmond kein richtiges Happy End. Toppen kann es Splitterherz leider nicht. Zumindest nicht für die, welche auf ein weitere Liebesgeschichte aus sind.
Die Liebesgeschichte ist nicht mehr so intensiv, hat jedoch einen wahren Höhepunkt in diesem Buch. Dafür kommt Elisabeths Verwirrung besonders gut zur Geltung. Manchmal weiß der Leser nicht, ob es nun ihre Gedanken, ein Traum oder eine Handlung ist, welche dort steht.
Auch in diesem Buch unterschlägt Bettina Belitz gerne einmal eine Information und lässt den Leser außen vor.

Mir ist das Buch etwas zu matschig und zu langatmig. Einige Passagen hätte man gerne weglassen können.
Das Cover hat jedoch die Story mal wieder sehr passend getroffen. Scherbenmond ist trotz einiger Mängel ein herrlich gutes deutsches Buch, mal wieder ohne Happy End.




Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© Thousandlifes
Maira Gall